Telematik aktuell
Ein Informationsdienst von Spitta
Kontakt

Diese Seite teilen




In folgenden Abschnitten werden Sie über die organisatorischen Voraussetzungen informiert, welche bei der Einführung einer Telematikinfrastruktur zu beachten sind.

Bezug der Komponenten für die Telematikinfrastruktur

Für die Implementierung der Telematikinfrastruktur (TI) werden spezielle technische Komponenten benötigt. Es dürfen lediglich Komponenten für die Anbindung Ihrer Praxis an die Telematikinfrastruktur (TI) installiert und genutzt werden, welche von der gematik (Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH) zertifiziert und zugelassen worden sind. Zu den notwendigen Komponenten gehören, ein E-Health-Kartenterminal, ein Konnektor sowie ein VPN-Zugangsdienst. Die Komponenten können sowohl bei zugelassenen und zertifizierten Anbietern im Gesamtpaket bestellt als auch von verschiedenen Anbietern einzeln bezogen werden. Entscheidet man sich dafür die unterschiedlichen Komponenten von verschiedenen Anbietern zu beziehen, muss man selbst dafür sorgen, dass die Technik stabil funktioniert und alle Sicherheitsanforderungen erfüllt werden.

Kompatibilität der Komponenten

Vor dem Kauf der Komponenten sollten Sie dringend Rücksprache mit Ihrem Praxissoftware-Hersteller darüber halten, ob die einzelnen Systeme auch miteinander kompatibel sind.

Hotline für Hilfestellungen

Achten Sie bitte außerdem darauf, dass der jeweilige Anbieter von dem Sie Ihre Komponente(n) beziehen eine Hotline oder einen Servicedienst anbietet. So ist es Ihnen möglich im Falle einer Störung schnell und sicher zu agieren. Außerdem sollte ein Anbieter stets für Rückfragen direkt erreichbar sein.


Kenntnisse über Netzwerktechnik

Die Anbindung der Praxis an die Telematikinfrastruktur (TI) erfordert umfangreiche Kenntnisse über Netzwerktechnik sowie über die neuen Komponenten und Dienste. Aus diesem Grund sollte die Installation keinesfalls selbst, sondern durch den Dienstleister bzw. den Anbieter der jeweiligen Komponenten fachgerecht durchgeführt werden.

Eingeschränkter Praxisbetrieb während der Installation

Es wird empfohlen, sich im Vorfeld mit dem Dienstleister bzw. dem Anbieter abzusprechen, da die Praxissoftware und das Praxisnetzwerk während der Installation nicht oder nur eingeschränkt benutzt werden können. Je nach Aufwand kann die Installation bis zu einem halben Arbeitstag dauern.


Einweisung des Teams

Besonders wichtig ist es, Ihre Praxisteam im Anschluss der erfolgreichen Installation in die neuen Komponenten und das Versichertenstammdaten-Management (VSDM) einzuführen und aufzuklären. Planen Sie sich die Zeit hierfür fest ein!


Das könnte Sie auch interessieren Weitere aktuelle Beiträge
EMPFEHLUNGEN
Leitfaden Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Hohe Bußgelder durch die richtige Umsetzung vermeiden!

Telematik-Ratgeber für die Zahnarztpraxis
Profitieren Sie von allen notwendigen Informationen und leicht verständlichen Erläuterungen zur Telematikinfrastruktur auf einen Blick
Telematik Anbieter
CompuGroup Medical Deutschland AG

CompuGroup Medical Deutschland AG
KoCoBox MED+ (TI-Konnektor), inkl. Kartenterminals
VPN-Zugangsdienst
Installation durch zertifizierten Techniker
Datenschutz

+49 (0)261 8000 2323
www.cgm.com/de

CCV Deutschland GmbH Celectronic eHealth
E-Health-Kartenterminal CARDSTAR /medic2,
Modell 6220-4 VSDM
mobiles Kartenterminal
CARDSTAR /memo3

Cherry GmbH

Cherry GmbH
CHERRY G87-1505 - Die eGK-Tastatur
CHERRY gSMC-KT - Security Module Card für eHealth-Kartenterminal


HID Global GmbH
E-Health-Kartenterminal
OMNIKEY 8751 e-Health LAN


Ingenico Healthcare GmbH
E-Health-Kartenterminal
ORGA 6141 VSDM
mobiles Kartenterminal
ORGA 920 M, ORGA 920 M eGK plus, ORGA 930 M eGK

KoCo Connector GmbH

KoCo Connector GmbH
E-Health-Konnektor
KoCoBox MED+


Zemo EDV Handels GmbH
mobiles Kartenterminal
ZEMO VML-GK2


Bundesdruckerei GmbH
Praxisausweis (SMC-B)
SMC-B

arvato Systems GmbH

arvato Systems GmbH
VPN-Zugangsdienst

3M Medica - Zweigniederlassung der 3M Deutschland GmbH
E-Health-Kartenterminal OMNIKEY 8751 e-Health LAN distributed by 3M, Zemo VML-GK1 distributed by 3M