Telematik aktuell
Ein Informationsdienst von Spitta
Kontakt

Diese Seite teilen




Eine der wichtigsten Gesetzesänderungen durch das E-Health-Gesetz ist der Anspruch auf einen bundeseinheitlich geregelten Medikationsplan. Im Folgenden werden die gesetzlichen Bestimmungen zum Medikationsplan und ihre Auswirkungen auf die Praxis vorgestellt.

§ 31a SGB V – Medikationsplan richtig umsetzen

Bereits seit 1.10.2016 haben GKV-Patienten gemäß § 31a SGB V einen Anspruch auf einen Medikationsplan in Papierform durch den behandelnden Arzt, wenn sie mindestens drei auf Kassenrezept verordnete, systemisch wirkende Medikamente gleichzeitig einnehmen müssen. Dabei muss die Anwendung dauerhaft, über einen Zeitraum von mindestens 28 Tagen, vorgesehen sein.

Der Medikationsplan ist standardisiert und inzwischen in die Praxissoftware der verschiedenen Anbieter eingepflegt worden. Nach Ablauf einer Übergangsfrist ist der bundeseinheitliche Medikationsplan seit dem 1.4.2017 inzwischen Pflicht.

Für die Patienten gibt es den Plan hauptsächlich in Papierform. Seit Anfang 2018 soll er allerdings auch über die elektronische Gesundheitskarte gespeichert werden können. Ab dem 1.1.2019 schließlich müssen alle Vertragsärzte und Apotheker in der Lage sein, einen mittels der elektronischen Gesundheitskarte gespeicherten Medikationsplan zu aktualisieren.

Wichtig: Ob der Patient eine Speicherung auf der Karte wünscht, bleibt ihm überlassen. Er hat auch weiterhin einen Anspruch auf einen Ausdruck auf Papier.

Quelle: Auszug aus „Leitfaden Datenschutz in der Zahnarztpraxis“

Autor: Benjamin Bothe, Fachanwalt für Medizinrecht


EMPFEHLUNGEN
Leitfaden Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Hohe Bußgelder durch die richtige Umsetzung vermeiden!

Telematik-Ratgeber für die Zahnarztpraxis
Profitieren Sie von allen notwendigen Informationen und leicht verständlichen Erläuterungen zur Telematikinfrastruktur auf einen Blick
Telematik Anbieter
CompuGroup Medical Deutschland AG

CompuGroup Medical Deutschland AG
KoCoBox MED+ (TI-Konnektor), inkl. Kartenterminals
VPN-Zugangsdienst
Installation durch zertifizierten Techniker
Datenschutz

+49 (0)261 8000 2323
www.cgm.com/de

CCV Deutschland GmbH Celectronic eHealth
E-Health-Kartenterminal CARDSTAR /medic2,
Modell 6220-4 VSDM
mobiles Kartenterminal
CARDSTAR /memo3

Cherry GmbH

Cherry GmbH
CHERRY G87-1505 - Die eGK-Tastatur
CHERRY gSMC-KT - Security Module Card für eHealth-Kartenterminal


HID Global GmbH
E-Health-Kartenterminal
OMNIKEY 8751 e-Health LAN


Ingenico Healthcare GmbH
E-Health-Kartenterminal
ORGA 6141 VSDM
mobiles Kartenterminal
ORGA 920 M, ORGA 920 M eGK plus, ORGA 930 M eGK

KoCo Connector GmbH

KoCo Connector GmbH
E-Health-Konnektor
KoCoBox MED+


Zemo EDV Handels GmbH
mobiles Kartenterminal
ZEMO VML-GK2


Bundesdruckerei GmbH
Praxisausweis (SMC-B)
SMC-B

arvato Systems GmbH

arvato Systems GmbH
VPN-Zugangsdienst

3M Medica - Zweigniederlassung der 3M Deutschland GmbH
E-Health-Kartenterminal OMNIKEY 8751 e-Health LAN distributed by 3M, Zemo VML-GK1 distributed by 3M