Telematik aktuell
Ein Informationsdienst von Spitta
Kontakt

Diese Seite teilen




Um die Telematik-Infrastruktur (TI) in Ihrer Praxis installieren zu können, benötigen Sie unterschiedliche Komponenten. In diesem Beitrag haben wir für Sie kurz zusammengefasst, was Sie alles benötigen, damit die TI bei Ihnen installiert werden kann.

Komponenten für die Telematik-Infrastruktur:

  • eGK - elektronische Gesundheitskarte
  • E-Health Kartenterminal
    Ein onlinefähiges Kartenterminal zum Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte.
  • Elektronischer Praxisausweis (SMC-B)
    Dieser Praxisausweis dient zur Identifikation der Praxis in der Telematik-Infrastruktur. Der SMC-B ist erhältlich in zwei Varianten, zum einen als Smart Card (normale Chipkarte) und zum anderen als Plug-In-Karte (vergleichbar mit der Karte eines Mobiltelefons).
  • Konnektor
    Der Konnektor stellt die Verbindungen im Internet zwischen den Komponenten in Ihrer Praxis und dem Versichertenstammdatenmanagement her. Zudem schützt der Konnektor die Daten vor Außenangriffen auf höchstem Sicherheitsniveau
  • VPN Zugangsdienst
    Der VPN Zugangsdienst (Virtual Private Network) kommt einem Tunnel gleich, der von außen nicht sichtbar ist. Der Tunnel stellt die gesicherte Verbindung zwischen den einzelnen Akteuren im Gesundheitswesen dar. Die gesicherte Verbindung kann nur über einen zertifizierten Konnektor erfolgen.
  • Elektronischer Heilberufsausweis (eHBA)
    Der elektronische Heilberufsausweis (eHBA) bietet die Funktion der qualifizierten elektronischen Signatur (QES). Der Ausweis ist ausschließlich für den Zahnarzt, Arzt, Apotheker, Psychologen und Psychotherapeuten als einzelne Person gültig.
  • Versichertenstammdatenmanagement (VSDM)
    Das VSDM ist die erste Anwendung der Telematik-Infrastruktur, die vom Gesetzgeber vorgeschrieben wurde. Hier dreht sich alles um die Onlineprüfung bzw. -aktualisierung der Versichertendaten auf der elektronischen Gesundheitskarte über eine Verbindung zwischen der Praxis und der jeweiligen Krankenkasse des Patienten. Während des Vorgangs werden verschiedene Daten geprüft, zum Beispiel die Adresse, der Versichertenstatus oder die Gültigkeit der elektronischen Gesundheitskarte. Es erfolgt eine automatische Änderung der Daten auf der eGK, sofern diese nicht mehr gültig sind.

Weiterführende Informationen gibt es hier.

EMPFEHLUNGEN
Leitfaden Datenschutz in der Zahnarztpraxis
Hohe Bußgelder durch die richtige Umsetzung vermeiden!

Telematik-Ratgeber für die Zahnarztpraxis
Profitieren Sie von allen notwendigen Informationen und leicht verständlichen Erläuterungen zur Telematikinfrastruktur auf einen Blick
Telematik Anbieter
CompuGroup Medical Deutschland AG

CompuGroup Medical Deutschland AG
KoCoBox MED+ (TI-Konnektor), inkl. Kartenterminals
VPN-Zugangsdienst
Installation durch zertifizierten Techniker
Datenschutz

+49 (0)261 8000 2323
www.cgm.com/de

CCV Deutschland GmbH Celectronic eHealth
E-Health-Kartenterminal CARDSTAR /medic2,
Modell 6220-4 VSDM
mobiles Kartenterminal
CARDSTAR /memo3

Cherry GmbH

Cherry GmbH
CHERRY G87-1505 - Die eGK-Tastatur
CHERRY gSMC-KT - Security Module Card für eHealth-Kartenterminal


HID Global GmbH
E-Health-Kartenterminal
OMNIKEY 8751 e-Health LAN


Ingenico Healthcare GmbH
E-Health-Kartenterminal
ORGA 6141 VSDM
mobiles Kartenterminal
ORGA 920 M, ORGA 920 M eGK plus, ORGA 930 M eGK

KoCo Connector GmbH

KoCo Connector GmbH
E-Health-Konnektor
KoCoBox MED+


Zemo EDV Handels GmbH
mobiles Kartenterminal
ZEMO VML-GK2


Bundesdruckerei GmbH
Praxisausweis (SMC-B)
SMC-B

arvato Systems GmbH

arvato Systems GmbH
VPN-Zugangsdienst

3M Medica - Zweigniederlassung der 3M Deutschland GmbH
E-Health-Kartenterminal OMNIKEY 8751 e-Health LAN distributed by 3M, Zemo VML-GK1 distributed by 3M